Ich wünsche mir – 25.05.2006

„Eine cellulitefreie Welt “ wurde neulich bei ronorp gepostet (sowas kann nur von einem Mann stammen, oder?). Was auch gleich einen Tag später mit dem Wunsch nach unbehaarten Rücken quittiert wurde (durch eine Frau, selbstredend). Tja, Wünschen und Fragen kann man sich bei diesen Temperaturen wirklich noch vieles. Muss sich der ungepflegte und penetrant duftende Typ im Tram zum Beispiel genau neben mich setzen? Sollte die Naturschönheit mit dem Wildwuchs in den Achselhöhen wirklich ihre Arme heben? Haben wir nicht schon genug Delphin-, Rosen-, Skorpion- und neuerdings auch Stern-Tattoos gesehen? Sollte Frau nicht daran denken, dass die Kürze des Rockes bei einigen Sitzpositionen zu kompromittierenden Resultaten führt? Wieso sind wir nicht Bademeister geworden? Oder Lehrer? Und warum lassen sich viele Männer zum Trugschluss verleiten, dass gerade sie „oben ohne“ herumlaufen können? Braucht es wirklich Entenflöhe im See, die den Sprung ins kühle Nass (etwas) verderben? Wann kleben die Unterarme endlich nicht mehr auf der Tischplatte? Und die Finger an der Tastatur? Müssen die vordersten Getränke im Coop-Regal immer warm sein? Und warum, Herrgott nochmals, gibt es im Pier West kein Appenzeller Quöllfrisch mehr?

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s