Quo vadis – 02.08.2006

Vielbeschäftige, motorisierte und in Zürich wohnhafte Berufstätige ohne Berührungsängste für fremde Kulturen wissen, wo man am Samstag entspannt seine Einkäufe tätigt: Nämlich von 18 bis 20h im Carrefour in Dietlikon. Ein Eldorado für durch normale Ladenzeiten geplagte Menschen mit Freude an Multipacks. Natürlich würden wir alle gerne regelmässig im Globus einkaufen, nur hat dieser so enorm unflexible Öffnungszeiten… Bis aufs Bellevue vielleicht, wo man auch noch abends schnell Sushi holen kann. Wobei man da auch gleich das neue Yoojis vorziehen könnte, wo es diese feinen Limonaden und Edamame zum Mitnehmen gibt. Aber zurück nach Dietlikon: dort gibt es nachmittags diese mühsamen Verkehrskadetten, welche einem mit ihren pickligen Gesichtern weiss machen wollen, dass sie A) tatsächlich besser wüssten, wo es einen freien Parkplatz gibt und B) sich gar einreden, dass sie Weisungsbefugnis hätten. Schwierig. Ganz schwierig, bei anfangs erwähnter Zielgruppe. Aber wiederum auch sehr befreiend, wenn man den ganzen Frust der Woche geballt an einer Person loswerden kann. Tja, und wer bereits ausgeglichen ist und es auch bleiben will, der weiche eben auf die angenehmen Abendstunden aus.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s