Who cares – 07.03.2007

Wen kümmert es denn nun wirklich, wer Musicstar geworden ist? Sogar Froilein „Ich bin nicht bieder“ aus der SI meinte, erleichtert zu sein, nicht gewonnen zu haben. Aber mal ehrlich, viel Starpotential hatte das Toggenburgerli sowieso nicht. Nicht, dass die anderen beiden Finalisten mehr taugen. Brian erinnert irgendwie an Gary Barlow von Take That: ein moppeliger „liebe Siech“, der aber eben kein Robbie Williams ist. Tja, und nun ist es eben die Fabienne geworden. Die Beste? Nein, wohl eher das kleinste Übel. Eine Nette, eben. Aber die angehenden Musikstars waren ja auch eher Nebendarsteller bei der ganzen Farce. Viel interessanter war die illustre Jury: Noëmi stiess mit ihrem Fachwissen die minderbemittelten Zuschauer vor den Kopf. D! inszenierte sich selbst und wollte wohl den Schweizer Markt erobern. Und Roman gab alles, um auch noch die letzten Sympathien zu verspielen (wir beweinen die Zeiten der Radio24 Morgenshow). Und dann waren da noch die Moderatoren. Himmel! Unser tiefstes Mitleid geht an Max und Andrea. Beides doch bis anhin so sympathische und frische Exemplare ihrer Gattung, wurden sie nun regelrecht vom SF vorgeführt. Andreas Outfits grenzten an eine Verletzung der Menschenrechte (dementsprechend angespannt sah sie darin aus) und Max bekam andauernd die schulmeisterlichen Kommentare seines Vorgängers vorgesetzt. So geht man mit jungen Begabten einfach nicht um. A propos Talente: an dieser Stelle sei Fabienne doch noch viel Glück gewünscht. Denn das kann sie brauchen. Gell, Carmen und Salome…

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s