Zu Gast bei… – 26.06.2006

Besucher der WM-Bar im EWZ Selnau bekamen beim Eröffnungsspiel neben Schweinshaxen auch einen Primeur serviert, tauchte Ivo Sacchi dort doch alleine und ganz schön versifft auf (welches Indiz nun strenger zu gewichten ist, überlasse ich dem Leser). Im Rimini verbringt man hingegen nur einmal die erste Halbzeit damit, sich mit den Sitznachbarn um den Blick auf die Bildschirme zu streiten. Völlig entnervt – und auf den feinen Kartoffelsalat verzichtend – wechselt man in der Pause dann eben doch wieder zu den netten Leuten vom SMC. Auch wenn das Tannzäpfle-Bier dort leider nicht besonders schmeckt. Am Letten wiederum findet man Sonnenanbeter, von denen sich die meisten sowieso nicht um den Blick auf die Leinwand scheren, sondern lieber Taboulé futternd andere Leute taxieren. In der Toni Molki ist man dagegen eher unkompliziert und Frau erhält noch galant ein Bier spendiert, wenn sie in der Halbzeit beim Töggele gewinnt. Liebhaber von Volksfesten letztendlich, gesellen sich am besten zu den Fans auf der Bellevue-Wiese (welche sich auch nicht durch die Überreste der Knie-Tierli-Exkremente abschrecken lassen) und wähnen sich stilgerecht „Zu Gast bei… Heti und Pleti“.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s