Zurich by bike – 08.08.2006

Zugegeben, als Automobilist nerve ich mich ab Velofahrer zu Tode. Radle ich aber selber mit dem Bike durch Zürich, bringe ich mich hie und da (natürlich immer selbstverschuldet) in Lebensgefahr. Böse Stimmen aus  meinem Umfeld behaupten ja, ich könne nicht Velofahren. Tzzzz, klar kann ich. Nun gut, wahrscheinlich gibt es wenig andere Leute, die auch als Kind durch die Veloprüfung gefallen sind… Anyway, ich brauche ein neues Velo. Das von der Velobörse in Wollishofen fiel bedauerlicherweise bereits nach ein paar Wochen auseinander. Und ich hab mich noch über den Spottpreis gewundert. Dafür wäre aber auch nie jemand auf die Idee gekommen, es mir zu klauen. Im Gegensatz zu einem Neuen. Das will mir jedenfalls mein Umfeld einreden. Und wenn nicht das ganze Velo, dann mindestens Rad oder Sattel. Mit fünf Meter Panzerkette und zwölf Vorhängeschlössern mag ich aber auch nicht herumradeln: Bei meinen Fahrkünsten lande ich beim Letten noch in der Limmat und sinke ob dem vielen Gewicht schnurstracks auf Grund. Wie wohl die Chancen stehen, dass just in diesem Moment einer dieser tollkühnen Badegäste von der Kornhausbrücke springt und mich rettet? Oder zumindest mein nigelnagelneues Velo?

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s